{Rezension} - Fair Game - Jade & Shep


Hey ihr Lieben. Heute gibt es die Rezension zu "Fair Game" von monica Murphy für euch. Das Buch ist ein Rezensionsexemplar und ich habe es freundlicherweise vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen lieben Dank dafür.

(Foto - Heyne )
                                                     
 Informationen
Titel - Fair Game - Jade & Shep
Autor - Monica Murphy
Verlag - Heyne Verlag
Preis - 9,99€ (D)
Format - Taschenbuch
Seiten - 448 Seiten
ISBN -  978-3453421523
Erscheinungsdatum - 09.05.2017
Wo kaufen? - Randomhouse



Inhalt/Klappentext
Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...

Meinung
Wie immer fange ich zuerst einmal mit dem Cover an. Hier sehen wir die Protagonistin Jade und den Protagonisten Shep. Jade sieht genau so aus, wie es im Buch beschrieben wurde. Sie wird als eine rothaarige junge Frau und vielen Sommersprossen dargestellt und wirkt für mich wie eine attraktive Frau. Shep hingegen ist ein reicher junger Mann, der aber anders als auf dem Cover, mit blonden Akzenten im Haar beschrieben wird.

Der Schreibstil von Monica Murphy hat mir bis auf eine Kleinigkeit sehr gut gefallen. Sie war mir etwas zu vulgär, was mir in Büchern gar nicht gefällt. Ich brauche keine Kraftausdrücke für Geschlechter, die Sache an sich oder einfach für den Körper generell. Das gefällt mir nicht und lässt mich beim Lesen immer mal wieder schmunzeln. Ansonsten war der Schreibstil super angenehm zu lesen und hingegen meiner Erwartungen vom Anfang, war ich sehr schnell durch mit dem Buch. Ich dachte auf Grund der kleineren Schrift und den voll bedruckten Seiten brauche ich etwas länger, aber da habe ich mich ganz schön getäuscht. Ich war innerhalb von einem Tag fertig und mir hat die Geschichte unheimlich gut gefallen. Natürlich war es wieder ein Klischee, aber teilweise mag ich solche Sachen gerne. Es war trotzdem abwechslungsreich und hat mich unterhalten und mit fühlen lassen.

Es gibt Bücher, wo ich zum Teil Sätze überspringe, weil sich die Szenen so lang ziehen, aber das war hier definitv nicht so. Wir erfahren die Geschichte hier von Jade und von Shep, was ich immer super finde, um auch mal in den Kopf von einem Mann gucken zu können. Oft sind Bücher nur aus einer Sicht geschrieben und man erfährt nur durch das Gesagte, was der Mann eventuell fühlen könnte, aber hier war es das genaue Gegenteil. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und freue mich unheimlich auf den zweiten Band.

Gerade wenn ich in einer Leseflaute stecke ziehen mich solche klischeehaften Bücher immer wieder raus, weil sie locker leicht zu lesen sind und sich schnell durchlesen lassen. Empfehlen würde ich das Buch jedem, der nichts gegen Klischees hat und der mal wieder in einer tollen Geschichte versinken möchte.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen